Champagnertrüffel

Posted on 4. August 2010 von

0



Trüffel und Champagner gehören zu den Luxusprodukten wie Kaviar und Gänseleber, sind aber im Gegensatz zu letzteren politisch korrekt. Luxusprodukte sind teuer und nicht die übliche Kost der Bio-Freunde. So war ich sehr erstaunt, im Bio-Markt eine Gratisprobe eines Brotaufstrichs in Empfang nehmen zu dürfen, der sich „Champagner-Trüffel-Pastete“ nannte und rein pflanzlich zu sein versprach, und biologisch noch obendrein. Studium des Kleingedruckten ergab 2 Prozent Champagner und 0,5 Prozent Trüffel, der Rest war Hefe, Wasser und Fett.

Als naiver Freund des Frischprodukts hatte ich bisher geglaubt, Bio sei stets wie gewachsen. Pflanzenschmiere streiche ich mir nie aufs Brot, daher war ich ziemlich neugierig: Es schmeckte nicht einmal schlecht, ungefähr so wie fetter Räucherspeck mit Salz. Trotzdem werde ich weiterhin zum Frischprodukt greifen.

Verschlagwortet: ,
Posted in: Heiter, Neue Moden