Röstkartoffel-Sud

Posted on 22. September 2010 von

0



Was finden wir eigentlich so toll an Bratkartoffeln? Na, weil sie einfach wunderbar schmecken wie bei Muttern mit ihren Röst-Aromen. Leider führt man sich beim Verzehr einer Portion Bratkartoffeln auch eine ganze Portion Kalorien zu – Kohlehydrate und Fett, die man sich besser erspart, wenn man sein Gewicht halten will. Jetzt kommt Hans Horberth aus Bingerbrück und zieht den Bratkartoffeln einfach die Seele raus. Die Seele serviert er als „Röstkartoffelsud“ mit winzig fein gehacktem Spitzkohl zu fast rohen, butterzarten Streifen vom Nebraska-Rind. 38 Euro will er dafür, und jeder Gabelbissen ist sein Geld wert: Da schwelgt man in konzentrierten Aromen und möchte den Teller gleich am nächsten Tag wieder vor sich haben. Wo es den gibt? Im „La Vision“ im Hotel in Wasserturm in Köln – eine Adresse, der ich ohne zu zögern einen Stern geben würde, wenn sie ihn nicht schon hätte.

Verschlagwortet: ,