Obinger Ochsenbacken

Posted on 2. November 2010 von

0



Gestern haben sie mir in einem oberbayerischen Gasthof die flache Schulter als Ochsenbacken verkauft. Ich hab nix gesagt, um keine überflüssigen Diskussionen loszutreten. Aber zusammen mit sehr „al dente“ gewürfelten Gemüsen und Schmorzwiebeln hatte ich stundenlang Revolution im Gedärm. Dabei sah der Teller ausgesprochen hübsch aus, die dunkle Soße schmeckte appetitlich-säuerlich. Und die war es wohl auch, die mein Inneres beunruhigt hatte, vermutlich gar nicht mal das Schulterscherzerl. Und gekostet hat es zudem, gemessen an Großstadtpreisen, fast nichts.

 

Bunter Teller

 

 

Verschlagwortet: