Strassfeld – japanischer Standard

Posted on 5. April 2015 von

0



Bereits Ende Januar statteten wir dem „Strassfeld“ einn Besuch ab. Dieses weit im Westen Kölns (Junkersdorf) gelegene Lokal bietet japanische und „cross over“ Küche an. Um diese P1000138 kennenzulernen nehmen die etwas längere Anfahrt gerne auf uns. Wir betreten ein Lokal mit großen Fensterflächen, das interieur ist sehr einfach gehalten, aber eben nicht japanisch streng. Im vorderen Teil des länglichen Gastraumes – rechts vom Eingang – befindet sich die Theke einer kleinen, sparsam ausgestatteten Bar. Der Gästeraum ist schmucklos, nichts weist auf ein japanisches Restaurant hin. Entlang der Wände reihen sich die die blanken Tische.

Bisher glaubte ich, der wesentliche Teil meiner Aufmerksamkeit gelte dem Essen und Einrichtung sowie Musik seien für mich nur nebensächlich. Dieser Ort belehrt mich eines Anderen. Das Lokal strömt die Atmosphäre eines Schnellimbiß aus. Ich fühle mich hier nicht wohl.

Wir lassen uns eine gemischte Platte mit Sushis und Nigiris bringen (s. Bild). Wie nicht anderes erwartet ist alles von guter Qualität und technisch sauber bereitet. Dazu stellt man zwei Fläschchen mit Soßen (Import aus den Niederlanden, zu unterscheiden durch grünen respektive roten Verschluß). Alles fertig konfektioniert ohne eigene Note. Sehr schade.
P1000139
Meine Frage nach einem japanischen Tee wird erst einmal spontan verneint. Nach einem Moment des Zögerns bringt man mir dann doch einen Becher mit einem Beutel Grüntee (siehe Bild). Da erwarte ich von einem auf japanische Küche ausgerichteten Lokal einfach mehr, sowohl  vom „china“ als auch von der Teeauswahl.

Ich mag einfach nicht glauben, daß das alles gewesen ist und bestelle „Tunfisch Tataki rare“, ein Gericht aus der cross over Küche, d.h einer Misching mit europäischen und japanischen Elementen. Und ich bin positiv überrascht! Die Zusammenstellung ist mit Spinat und Kartoffelpürre klar europäisch, die Würzung bringt interessante asiatische Noten mit. Allein dafür hat sich die Anreise gelohnt.

Mein persönliches Fazit: Räume und Interieur könnten auf die Küchenausrichtung abgestimmt werden. Eine Auswahl grüner Tees nebst passendem Geschirr würde das Angebot abrunden. Vielleicht hebt auch eine Tischdecke das Wohlbefinden des Gastet. Und das Angebot an cross over Gerichten ist unbedingt auszubauen und entsprechend auszuloben. Dann klappt es auch mit dem Nachbarn.

Strassfeld
Wilhelm-von-Captaine-Straße 20
50585 Köln

www.strassfeld.eu

Posted in: Uncategorized